Gunbladers blog

Meine Blogs

Bei einem Interview mit dem verantwortlichen Art Director Jason Connell vom Studio Sucker Punch, die gerade an dem Playstation 4 Exklusiven Open World Spiel Ghost of Tsushima arbeiten, gab er bekannt das man in der Welt alles bewegen kann.

Laut ihm soll sich der Spieler in einer lebendigen Welt befinden in dem es möglich ist alles zu bewegen, was man in der realität auch bewegen kann. Es war von anfang an ein sehr ambitioniertes Ziel vom Studio dies zu ermöglichen. Ihr werdet durch die Spielewelt laufen und denken " Oh mein Gott, alles um mich herum bewegt sich."

 

Quelle:

https://www.play3.de/2018/07/13/ghost-of-tsushima-die-gesamte-welt-soll-in-bewegung-sein/


20 Kommentare

Wired Productions gab heute bekannt das man  an einen weiteren DLC für das Spiel Shaq Fu: A Legend Reborn arbeiten möchte. Dieser soll jedoch nur unter einer bestimmten Herausforderung veröffentlicht werden, nämlich müsste sich das Spiel im Handel mehr als 100.000 mal verkaufen. Bei diesem DLC soll es sich um "Merkel Fu" handeln, sprich unsere Kanzlerin Angela Merkel wird in diesem Spiel  ein Spielbarer Charakter sein. Im DLC soll man als Angela Merkel ihre politischen Feinde zurück schlagen.

Shaq Fu: A Legend Reborn wurde schon für PS4, Switch, PC und XBox One veröffentlicht.

 

 

https://www.play3.de/2018/07/09/merkel-fu-dlc-fuer-shaq-fu-a-legend-reborn-angekuendigt/


9 Kommentare

Shuei Yoshida, der Präsident der Sony Interactive Entertainment Worldwide Studios, äußerte sich jetzt in einem Interview zu der Situation und den steigenden Anforderungen bei der Entwicklung von AAA Spielen geäußert.

Laut ihm sind im AAA Bereich die Anforderungen und die technologischen Entwicklungen so weit voran geschritten, das er jedes mal das gefühl hat eine riesige Wette einzugehen, wenn man bei Sony ein neues Projekt startet. Wenn die Entwicklung jedoch erfolgreich verläuft, sind die Ergebnisse jedoch eine erstaunliche Fusion aus Technologie und Kunst, die eine lange ergreifende Interaktive Unterhaltung, meist in offen Welten mit fiktiven und lebensechten Kreaturen bieten.

Aufgrund der großen Menge an Geld scheinen diese Projekte zu groß zu sein um zu scheitern. Und dies erzeugt einen enormen Druck AAA Projekte zu Managen. Jedoch sorgen solche Projekte aber auch dafür das die Spiele Branche zu einer Mainstream Unterhaltungsform werden kann. Es muss also die Kunst der AAA Entwicklung weiter voran getrieben werden.

So müssen sich die Entwickler auf ihre stärken Konzentrieren, da ein halbherziger Singleplayer Modus in einem Multiplayer Spiel oder umgekehrt  weder Publisher noch Entwickler weiterhelfen würde.Es ist eine extrem herausforderung heutzutage ein gutes Multiplayer oder Singleplayer Spiel zu entwickeln.

 

Quelle:

https://www.play3.de/2018/07/09/sonys-shuhei-yoshida-ueber-aaa-entwicklung-und-sinnlosigkeit-von-halbherzigen-spielmodi/


5 Kommentare

Bei dem sich  noch in Entwicklung befindlichen Gost of Tsushima vom Entwickler Sucker Punch, welches im historischen Setting, während der Invasion der Mongolen in Japan im 13. Jahrhundert angesiedelt ist, wird man laut Co-Chef Chris Zimmermann die möglichkeit haben das Spiel wie ein Stealth Game durch zu zocken.

Laut ihm liegt die Wahl beim Spieler wie er das Spiel durchzocken möchte. Es ist ein Open World Spiel in dem man seinen Weg selber wählen kann. Das Spiel soll für Leute mit unterschiedlichen Spielstilen funktionieren. Die Spieler suchen unterschiedliche Dinge im Spiel und wir müssen ihnen diese anbieten. Es gibt Leute die bevorzugen den Samurai Stil und welche die lieber als "Schatten" spielen wollen.

Manchmal kommt es zu Situationen wo Spieler keine große Wahl haben und sich für das eine oder das andere entscheiden müssen. Aber das liegt auch daran das jeder Spieler eine eigene Balance hat. Aber man hat dennoch die Wahl für welchen Spielstil man sich entscheidet.

 

Ghost of Tsushima wird Exklusiv für die Playstation 4 erscheinen. 

Quelle:

https://www.play3.de/2018/07/06/ghost-of-tsushima-kann-als-stealth-und-als-samurai-actionspiel-gespielt-werden/


5 Kommentare

In eine aktuellen Interview übte der Take Two CEO Strauss Zelnick etwas Kritik an seine Mitbewerber Ubisoft und EA. So verstehe er nicht wie Ubisoft das größere Unternehmen sein kann und trotzdem weniger Einnahnen als Take Two einfährt. Bei EA kritisierte er das man die Studios zwingt die Frostbite Engine zu nutzten und somit deren Kreativität einschränke.

Er selbst meint das Take Two ein überschaubares Unternehmen sei. Man sei zwar ein globales Unternehmen, jedoch ist Take Two nicht groß. Wir haben 4200 Mitarbeiter und 17 Standorte. So groß ist das nicht, laut Zelnick. Zum vergleich hat Ubisoft 14000 Mitarbeiter und sind deutlich größer als wir und sind offenbar trotzdem nicht erfolgreicher.

 

Bei EA werden die Studios dazu gezwungen die eigene Frostbite Engine zu nutzen was die Kreativität einschränkt. Was für Herrn Zelnick völlig unverständlich ist. Vergleicht unsere Qualität mit ihrer. Ich glaube nicht das die Leute zu EA sagen werden: Ihr seid die besten Schöpfer der Branche.Take Two ist es egal welche Technologien für die Spiele verwendet werden. Rockstar nutzt zum Beispiel  eine propitäre Engine und auch innerhalb des 2K Labels gibt es propitäre Engines. Wir lizenzieren auch externe Engines.

Wir sind der Meinung das es nicht eine große anzahl von Corporate Engines gibt. So hatte Midway eine eigene Technologiebibiothek und eine gepriesene Corporate Engine. Midway ging insolvent. Beweise dafür das Unternehmenstechnologien die beste Unterhaltungsmöglichkeiten bieten gibt es keine. Take Two hat eine ganz andere Strategie.

https://www.play3.de/2018/06/22/take-two-kritisiert-arbeitsweisen-von-ubisoft-und-electronic-arts/


22 Kommentare

Beitrag melden

Du möchtest XXX melden? Schreibe bitte ein kurzes Statement mit der Begründung und klicke auf "melden".
Melden